(Untitled)

Nachdem ich neulich fachmännisch den Duschkopf installierte, habe ich heute auch noch das Klo repariert. Zugegebenermaßen kann ich nicht so ganz nachvollziehen, wie genau ich dieses Kunststück vollbracht habe. Aber seitdem ich da ein wenig dran herumgefuhrwerkt und gerüttelt habe, tut es wieder anstandslos seinen Dienst. Die Mädels sind bestimmt ganz begeistert von mir.

(Untitled)

Die wirklichen Geheimnisse des Studierens erfährt man nicht im Hörsaal, sondern im Linienbus zur Uni. Heute durfte ich Zeuge werden, wie ein angehender Jurist seinen Spießgesellen einweihte.

„Die Leute, die jetzt schon so viel üben, die haben doch später, wenn es wirklich schwierig wird, gar keine Reserven mehr. Wie wollen die das denn später schaffen, wenn die jetzt schon so viel machen und nur am Lernen sind? Da mach ich lieber jetzt weniger. Wenn man weniger lernt, dann ärgert man sich später auch nicht so sehr, wenn man durchgefallen ist. Möglichst wenig investieren und damit den höchstmöglichen Gewinn herausholen, das ist die Devise. Wenn ich wenig investiere, dann verliere ich auch nicht so viel, wenn ich durchfalle. Stell dir mal vor, dass du Jahre lang nur lernst und lernst und lernst und dann fällst du durch. Nee nee, da lerne ich lieber nicht so viel und ärgere mich am Ende nicht so sehr, wenn ich durchgefallen bin.“

(Untitled)

Ach, wat moi. Dat Land Nedersassen kriggt nett’n Bült Arger van d‘ Europäisk Union, umdat de Regeren dat Platt neet so behanneln as dat mutt. Dat word ok Tied.

(Untitled)

„Guck mal, hier gibt es ein Glätteisen.“

„Was ist denn ein Glätteisen?“

„Damit kann man seine Haare glätten.“

„Warum? Du hast doch glatte Haare.

„Ja! Noch glatter!“