(Untitled)

Ach ja, meine Lieblingsfernsehsender bleiben doch die fundamentalchristlichen und New-Age-TV-Stationen. Warum? Wo sonst erlebt man es, dass man nichtsahnend auf K-TV schaltet und dort miterleben darf, wie ein biederes Akkordeon-Orchester inbrünstig die Bohemian Rhapsody von Queen zum besten gibt.

(Untitled)

Meine Mitbewohnerin würzte heute in der Mensa ihre Pommes irrtümlicherweise nicht mit Salz und Pfeffer, sondern mit Zucker und Zimt nach. Interessantes Geschmackserlebnis.

(Untitled)

Uiuiui, wir an der Uni sind noch klüger, als wir glaubten. Denn heute, in der letzten Seminarsitzung des Semesters, haben wir erfahren, dass wir uns nicht einfach nur mit simplen Gedichten befassten, sondern intensiv das Feld der (ACHTUNG!) Panegyrischen Kasuallyrik beackert haben.

Panegyrische Kasuallyrik. Wat ham wir doch geile Wörter hier an der Uni.

(Untitled)

My Life By Laway

Using only song titles from ONE ARTIST or BAND, cleverly answer these questions. Pass it on to others and include me. You can’t use the artist / band I used. Try not to repeat a song title. It’s a lot harder than you think! Repost as ‚My Life By: (Artist’s/Band’s Name).

Pick your artist: Laway

Are you a male or a female: Wotan un Salomo

Describe yourself: See-Rebell

How do you feel: Klaar för elke Störm

Describe where you currently live: Ik stah an de Kaje

If you could go anywhere, where would you go: Over de Westersee

Your favorite form of transportation: Seils ut Sülver

Your best friend: Wicht ut Noorden

You and your best friends are: Nett as twee Königskinner

What’s the weather like: De wille Wind

Favorite time of day: Fastelavend is anfangen

If your life was a tv show, what would it be called: Hunnertmaal No Future

What is life to you: Gold, Füür un Isen

Your relationship: Verlor’n

Your fear: Se bruken hum nich mehr

What is the best advice you have to give: Een för all un all för een

Thought for the day: Ik suup di to

How would you like to die: All full

Your soul’s present condition: Dat tweed Gesicht

Your motto: Eala Frya Fresena

(Via Neekropolis)

(Untitled)

Ich habe heute den ganzen Nachmittag mit Herrn Cordes und Herrn Cthulhu Skat gespielt. Das ist ganz furchtbar, denn der Cordes betrügt immer und Cthulhu ist ein ganz schlechter Verlierer.

(Untitled)

Also wirklich. Aber der Reihe nach.

Gestern hatten wir Friesen-Stammtisch, gekleidet in gemeinsames Grillen, Trinken und Fußball gucken. War ein sehr netter Abend, ich war ausgesprochen gut gelaunt und es wurde auch etwas später, bevor ich dann schließlich nach Hause lief. Sehr netter Abend.

So, heute dann ich ganz normal halt aufgestanden und so und zur Uni. Und alle möglichen Leute, bevorzugt welche, die gestern Abend nicht dabei waren, sagten mir Dinge wie: „Temmo, dafür dass du gestern so gesoffen hast, sieht du aber gut aus.“ Oder: „Von dir habe ich ja Sachen gehört, du sollst ja tierisch betrunken gewesen sein gestern Abend.“ Und sowas, die ganze Zeit.

Man ist gut gelaunt, und schon wird überall rumerzählt, ich wäre sturzbesoffen gewesen. Der Hohepunkt kam dann aber zum Ende des Uni-Tages. 18 Uhr, letztes Seminar des Tages bei Frau Schmidt. Die kam rein, sah mich an und sagte: „Nach dem, was ich von Ihnen gehört habe, hätte ich nicht erwartet, Sie heute im Seminar zu sehen.“

(Untitled)

Und ich habe gestern so gehofft, dass Oranje die hinterfotzigen Uruguayer so richtig zerstört. In den Erdboden stampft. Aus den Geschichtsbüchern tilgt. Aber nix. Dann müssen das die Spanier am Sonnabend halt besorgen.

Edit: Oder halt jemand anderes.

(Untitled)

Ich bin nun im übrigen stolzer Besitzer des hässlichsten und billigsten Mobiltelefons, das ich auftreiben konnte. Das klaut mir bestimmt niemand, das sieht aus, als wäre es nicht echt. Oder ein Schwerzartikel. Als würde man mit einem Schwall Wasser oder einem Stromschlag bedacht, wenn man da auf einen Knopf drückt.

Aber das Beste ist: In der offiziellen Produktbeschreibung wird damit geworben, dass man aufgrund des edlen Designs dieses wunderlichen Stücks Technik in den höchsten Kreisen und in der High-Society Eindruck schinden kann. Da bin ich ja mal gespannt.

(Untitled)

Alle paar Wochen fahre ich nach Hause ins schöne Ostfriesland. Eine besondere Freude ist es dann immer, die kleinen Veränderungen zu beobachten, die sich während meiner Abwesenheit in der Wohnung ergeben haben.

Meistens lässt sich das ganz einfach erklären und zur Kenntnis nehmen. Dann kann ich mir sagen: „Oh, Mutter war hier und hat die Blumen gegossen.“ Oder auch: „Ja, mein Bruder war da und hat noch immer nicht gelernt, welcher der Papiersack und welcher der Wertstoffsack ist.“

Aber diesmal muss ich mich fragen: Was machen diese ganzen riesigen Kerzen auf dem Klo???

(Untitled)

Was für ein dreckiger Uru-Sieg. Das ist ja fast so schlimm wie beu den Franzosen in der Quali. Bah. Entscheidende Tore per Hand verhindern ist ja fast noch schlimmer als entscheidende Tore mit der Hand machen. Hoffentlich sperren sie den Kerl mindestens für zwei Spiele. Ekelhaft.

(Untitled)

Falls die Gebühreneintreibemafia hier mal wieder vorbei kommt, dann werde ich angeben, dass ich mit meinen drei Mädels nicht in einer WG, sondern in einer eheähnlichen Gemeinschaft lebe.

(Untitled)

Dieses ganze Gestresse um die Masterbewerbung und die Noten und die nötigen ETCS-Punkte macht einen ganz wahnsinnig. Jetzt träume ich sogar schon von der Uni. Ich habe geträumt, dass ich in einer unangekündigten Altfriesischklausur ne 4 geschrieben habe. Das war aber gar nicht so schlecht, weil alle anderen hatten ne 5.

Aber jetzt kommts: Die Note hat sich dadurch ergeben, dass ich zwei Fehler gemacht habe und diese im Quadrat genommen wurden.

Wie sie bei den anderen die 5 hinbekommen haben, weiß ich allerdings nicht, so mit 2,24 Fehlern oder so. Aber ich sehe noch genau vor mir, wie mir mein Professor das vorrechnet.