(Untitled)

Wenn ein Film in der Sneakpreview schon mit einer Einblendung wie „Hessischer Rundfunk und Arte in Zusammenarbeit mit dem Medienboard Berlin-Brandenburg“ beginnt, dann will ich eigentlich immer sofort rückwärts wieder aus dem Kinosaal raus gehen.

(Untitled)

Erstsemestereinführungsveranstaltung heute früh.

Der Soziologe sprach zwanzig Minuten zu den Erstsemestern (er begann seine Ausführungen mit „Liebe neue Studentinnen und Studenten der Bildungswissenschaften, hiermit begrüße auch ich Sie ganz herzlichst im Namen des Instituts für Soziologie“), der Frisist zwei Minuten (er eröffnete mit „Moin!“).

(Untitled)

Woran erkennt man eine gute Mitbewohnerin? Daran, dass sie selbstlos ihre privaten CD-Lagerungsmöbelstücke zu gemeinschaftlich nutzbaren Schnapsregalen umfunktioniert.

(Untitled)

Typisches Gespräch zwischen einem Mann und einer Frau.

Mann beobachtet Frau, wie sie sich eine Schicht Klamotten nach der anderen überwirft. Dann fragt er belustigt: „Na, geht’s in ewige Eis?“ Darauf sie ganz panisch: „ES SIND UNTER ACHT GRAD!“

(Untitled)

Man mag es ja auf meine mediale Begabung schieben. Aber irgendwie wundere ich mich trotzdem über die ganzen verwunderten Leute um mich herum („Sowas, auf einmal ist es Herbst“ oder „Gerade war doch noch der heißeste Tag des Jahres“ oder „Wer hätte mit so einem Sauwetter rechnen können?“).

Ich muss wahrlich ein großer Hellseher sein, wenn nicht davon überrascht bin, dass es im Oktober ein wenig herbstlich werden könnte.