Einkaufen ist ja auch immer ein Abenteuer. Besonders Sonnabends und in er Vorweihnachtszeit. Das reichte heute von Verkäuferinnen, die an der Kasse die Ware zerschmissen, die ich gerade erstehen wollte, bis hin zu Müttern, die sich mit ihrem Einkaufswagen mitten in der Menge quer in den Ausgang stellen, um auf den trödelnden Nachwuchs zu warten.

Aber im Laden ist mir dreimal eine Frau über den Weg gelaufen, die immer „Tatschiki“ statt „Zaziki“ sagte. Und vor allem überall.

2 Comments

  1. Sie meinte wahrscheinlich „Des aber TODSCHICK!“ – jaja die Sprache der Frauen, die beherrschen doch nur wir selbst, bzw wir wissen, wie unsere „Artgenossen“ (heisst des so?) etwas meinen *gg*

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darĂŒber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.