Na, wir arbeiten uns langsam ran. Hilko und Marten gewannen gemeinsam den zweiten Preis beim Limit-Faschings-Kostmwettbewerb. Also hatte Hilko keinen Grund, seine Stammkneipe niederzubrennen. (Zitat: „Wenn ich diesmal nicht irgendwie was gewinne, fackel ich den laden ab!“) Ich hab zwar schon wieder vergessen, was der Preis war, aber er war besser als der Krbis, den Gerrit an Halloween gewonnen hatte. Und der Erstplatzierte war glcklicherweise diesmal auch niemand, der sich als Frau verkleidet hatte.

Vorher hrten wir noch die lustige Geschichte von der Skulptur von JLo’s Hintern im Amsterdamer Wachsfiguren Kabinett. Anna’s Bruder erzhlte, er habe sich nicht verkneifen knnen, da einmal richtig zuzupacken „wie es sich gehrt“. Also frontal mit beiden Hnden. Die Alarmanlage, die dadurch ausgelst wird, ist jedoch besonderer Natur. Angeblich entfhrt dem Arsch im Falle einer Berhrung ein geruschvoller Flatus.

Annas Bruder sagte, er habe sich ertappt und als Perverser gebranntmarkt gefhlt. Teelka hingegen meinte, sie htte genauso zugegrapscht. Groene bat mich darauf, der Welt kundzutun, dass Teelka gerne grapscht.

Vor dem Limit war eine lange Schlange und wir mussten ne weile warten. Schuld gaben wir den ganzen Minderjhrigen, die an der Kasse noch ihre Einverstndniserklrung durchdiskutieren mussten. Ich wurde allein zweimal von wildfremden Leuten gefragt, ob ich diese Erklrung als Aufsichtsperson unterschreiben knne. Schlielich kam ein Typ an, klopfte Hilko auf die Rstung und sagte: „Hilko, deine Rstung ist doppelt so alt wie die meisten Leute hier.“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.