Das Singen in der Kirche wird einem nicht gerade erleichtert, wenn links von einem die Mutter jede Strophe die Tonhöhe wechselt und rechts der Bruder die ganze Zeit ein und denselben Ton singt. Wenn man sich dann auch noch dazu verleiten lässt, darüber nachzudenken, was man denn da überhaupt singt, dann hat man vollkommen verloren. Ich sag nur: „Jesus, schöne Weihnachtssonne, bestrahle mich mit deiner Gunst, dein Licht sei meine Weihnachtswonne, und lehre mich die Weihnachtskunst, wie ich im Lichte wandeln soll und sei des Weihnachtsglanzes voll…“

Ik wünsk jo all en moi Karstied! Hollt jo munter!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.