In der Uni haben wir heute den von einer Laientruppe gedrehten plattdeutschen Film „Up d‘ Hund komen“ durchgenommen. Ich konnte durch Insiderwissen glänzen, der ein zentraler Handlungsort des Films ist meine alte Wirkungsstätte, die Rheiderland-Zeitung. Mein alter irrer Kollege Kai-Uwe wird sicher mit Genugtuung feststellen, dass er zum Unterrichtsgegenstand einer Uni gehört.

One Comment

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.