Meine Mitmenschen haben heute wieder für allerhand erheiterndes und bizarres gesorgt. Zuallererst mal wieder mein liebes Bruderherz, den ich zum Schlachter geschickt hatte, um etwas Essbares zu besorgen. Er kam mir leeren Händen und der Beahuptung zurück, dass niemand da gewesen wäre. Auch nicht mehrfaches Betätigen der Klingel hätte irgendeinen Bediensteten an die Theke gelockt. Also ist er nach 5 Minuetn des Herumstehens wieder gegangen, allerdings OHNE die unbewachte Fleischtheke zu plündern (weil er ein so guter Mensch ist).

Als nächstes beglückte mich mal wieder der Fuhrmann, von dem man man eh meistens nur dann hört, wenn er mal wieder Hilfe dabei braucht, alles wieder in Ordnung zu bringen, was er verbockt hat.

Jedenfalls jammerte er mich über ICQ voll, dass er mit seinem neuen DSL Kram nicht zurecht kommen würde und irgendwas mit seinen Treibern würde nicht stimmen und so aal. Ich bemühte mich nach bestem Wissen und Gewissen, ihm zu helfen, jedoch vergebens.

Wenig später meldete er sich wieder und verkündete stolz, er hätte des Rätsels Lösung. Bei der T-Online-Hotline hätte man ihm gesagt, er bräuchte eine Netzwerkkarte. Weil das Kabel aber auch so gut in seine ISDN-Karte gepasst hätte, lebte er bis dato in dem Glauben, diese würde ausreichen… Kein weiterer Kommentar.

Den Schlusspunkt setzte eben mein lieber Kollege Wotan, der mir allerlei Zeug vorbeibrachte, dass ich photographieren sollte, weil er Bilder für Ebay brauchte. Die Reiterhosen haben mich dann doch etwas erstaunt, ganz zu schweigen vom Ecstasy-do-it-yourself Chemiebaukasten….

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.