Eine besondere Hassliebe verbindet mich an der Uni mit der Abteilung für „Neuere Deutsche Literatur und Medien“ (NDL). Naja, Hassliebe ist nicht ganz richtig. Aber mir fehlt ein passendes Wort. Irgendwas zwischen Verzweiflung und Resignation. Glücklicherweise konnte ich dieses Gebiet nach drei Semestern abwählen, weil ich nicht so verrückt war, auf Lehramt zu studieren.

Über Umwege hat mich die NDL aber dieses Semester noch einmal in seine Fänge bekommen. Denn unser turnusgemäßes Landeskundeseminar in Friesisch wurde experimentell mit einem NDL-Seminar über das Widerspiegeln nordfriesischer Landeskunde in der Literatur gekoppelt.

Lange Rede, kurzer Sinn: Heute wollten wir im Anschluss an die Seminarsitzung eine Verfilmung des Schimmelreiters gucken. Daraus ist nichts geworden. Und warum?

Weil in der Mediensammlung der NDL der Film abhanden gekommen ist. Keines der DREI Kopien fand sich in der Sammlung, für keine lag ein Leihschein vor. Dass eine mal verloren geht, okay. Aber drei? Nur Dozenten können ohne Leihschein leihen, also hat wohl irgendeiner der Professoren dort einen Schimmelreiter-Fetisch oder so. Der reinste Karnevalsverein…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.