Ach ja, so eine Art ungewollte digitale Zeitkapsel ist die Internetseite kloeten.de (letztes Update 27.04.2003). Das er erinnert mich an eine schöne Geschichte. Der Betreiber der Seite (der selbsternannte Klötenmaster) hatte seinerzeit noch ein Gästebuch, das jedem, der sich da eintrug und dabei seine echte Emailadresse hinterlegte, statt einer Bestätigungsmail eine wüste Beschimpfung zukommen ließ.

Das war so lange unproblematisch, bis in der Harald-Schmidt-Show irgendein Witz gerissen wurde, in dessen Verlauf irgendwann scherzhaft die Internetadresse kloeten.de erwähnt wurde. Das führte dann zu einem unübersichtlichen Besucheransturm auf die Seite, inklusive unüberschaubarer Beschimpfungstiraden des Gästebuchs gegen zahlreiche ahnungslose Sat1-Zuschauer.

Das Gästebuch ist zwar nicht mehr da, aber immerhin der Chat funktioniert noch…

3 Comments

  1. Ja die liegen im Moment schon sicher im Archiv und warten darauf, dass ich mal wieder Bock habe, mich um die Sammlung zu kmmern.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.