Ach, heute ist wieder so ein „An-der-Menschheit-Zweifel“-Tag. Die Leute im Fitnesscenter nähern sich immer mehr irgendwelchen fiesen Klischees an. Und mir wird es nur immer bewusster. Neben den Leuten, die irgendwie sowieso immer da sind, wenn ich auch da bin (natürlich waren sie heute auch da – vielleicht wohnen die da ja auch) und einigen quiekenden, fürs Fitnessstudio eindeutig zu übertrieben geschminkten Damen um die 20, haben mir heute zwei halbstarke Jungs den Tag verleidet.

Ich weiß nicht, ob sie meiner Gegenwart nicht gewahr geworden sind, jedenfalls unterhielten sie sich in der Umkleidekabine darüber, wer von ihnen denn „mehr Bräute flachgelegt“ habe. Besonders hevorgehoben wurden Superlative wie „besonders jung“ und „besonders alt“ und sogar „besonders hässlich“. Und etwas ganz Tolles scheint es zu sein, sich heimlich an die Schwestern oder Freundinnen von guten Freunden ranzumachen und sie dann sitzen zu lassen („Alda, ey, der weiß das bis heut nisch! HAHAHAHAHA“)

Zu guter Letzt, als ich seelisch sowieso schon am Boden war, fragte mich dann eine Fitnesscenterbedienstete verwundert, ob ich den Springbrunnen leer getrunken hätte. (Hab ich nicht, glaube ich.)

One Comment

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.