Ich habe den langen Winter ja bislang stoisch ertragen. Aber nachdem der Wind in der Nacht so viel feinen Schnee durch mein auf Kipp stehendes Schlafzimmerfenster getrieben hat, dass die Vorhänge sich mit Wasser vollsogen und am frühen Morgen durch ihr angewachsenes Gewicht mit großem Spektakel ihre Halterungen aus der Wand rissen, da sage auch ich: Is nu auch ma gut gewesen, ja?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.