Wenn ich meinen Bruder in Berlin für ein paar Tage besuche, dann lunger ich auch einfach mal ganz gerne in seinem Kiez ein bisschen auf der Straße herum. Und zwar nur, um ein bisschen zu lauschen, was da für ein gequatscht wird. Das ist immer ganz köstlich. Man nennt es auch die F-Hine-Experience. Am besten fand ich bei der letzten Runde die beiden Kerle, die gestikulierend in ein ernsthaftes Gespräch vertieft waren, von dem ich nur aufschnappte: „Glaubst du WIRKLICH, dass man den Begriff ‚bergauf‘ verwenden darf, obwohl es hier gar keine Berge gibt?“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.