Moin zusammen.

Kein Jahreswechsel ohne ein großangelegtes Orakel von Termo. So ist es seit tausenden von Jahren und so ist es auch heuer. Bevor ich aber zur Sache komme, wünsche ich allen Lesenden ein ausgesprochen gutes neues Jahr, wenig Quarantäne und hochwertige Impfe. Haut rein.

Aber nun zum mysteriösen Teil des Abends. Der ständige Drang nach Abwechslung und Unterhaltung in unserer Gesellschaft treibt mich ja in vielen Jahren dazu, euch eine neue Methode der Weissagung anzubieten. Dieses Mal bin ich auf eine ganz besonders dumme Idee gekommen: Glückskekse.

Die Theorie ist simpel. Ich channele die rohe und ungesteuerte Weissagungsenergie der Glückskekse, indem ich sie mit meiner Verbindung zum magischen Kosmos in Kontakt bringe. Das klingt kompliziert und das ist es auf der mystischen Ebene auch. In der physischen Welt äußert sich das aber einfach dadurch, dass ich für jede beorakelte Person einen Glückskeks verspeise und damit einen individuellen Orakelspruch für jede Person ans Tageslicht geleite. „Klingt doch gut“, werdet ihr jetzt sagen. „Viel einfacher als stundenlanges Bleigießen oder dergleichen. Warum nennt er es eine ‚dumme Idee‘?“

Die Antwort ist zweifältig. Zunächst: Mir ist nun furchtbar schlecht. Es waren viele Kekse, die meisten davon von zweifelhafter Lebensmittelqualität. Furchbar. Aber es funktioniert halt nur, wenn der Keks tatsächlich gegessen wird. Schwerer noch wiegt aber die Natur der weissagerischen Rohmasse, die für das Orakel verwendet wurde. Für ein gutes Ergebnis mussten Glückskekse aus verschiedensten Quellen herangezogen werden. Und sehen sie auch von außen alle gleich aus, von innen unterscheiden sie sich. Die Qualität der Sprüche ist äußerst schwankend. Da tun sich Abgründe auf, ich sachs euch! Dementsprechend nehmen die Orakelsprüche theoretisch jede erdenkliche Form an, häufig (Binsen-)Weisheiten und dick aufgetragene Ratschläge, aber auch gerne plumpe Feststellungen oder schlichter Unsinn sind dabei. Nichtsdestotrotz ist jeder dieser Sprüche durch mich mit dem Kosmos in Berührung gekommen und deswegen auf irgendeiner Ebene die reine Orakelwahrheit für 2022. Werdet ihr – wie üblich – schon merken, was er für euch bedeutet.

Deswegen habe ich nur sehr geringe Eingriffe vorgenommen. Einige ganz dumme Sprüche vom Kaliber „Nimm noch einen Keks“ habe ich weggeworfen. Da kann der beste Kosmos nichts dran ausrichten. Darüber hinaus habe ich bei den zahlreichen mehrsprachigen Zettelchen die beste Variante ausgewählt (und diese ins Standarddeutsche übertragen). Das war es auch schon. Deswegen legen wir los. Eben noch in billigen Keksen und jetzt auf unserer Schaubühne: Eure Orakelsprüche für das Jahr 2022:

Anja: Der höchste Baum bekommt auch den meisten Wind ab.

Anke: Ein Gewinner ist ein unermüdlicher Träumer.

Anna: Je genauer du planst, umso härter trifft dich der Zufall.

Anne: Sei du selbst, dann fühlst du dich überall zu Hause.

Anton: Es gibt kein „Ich kann das nicht“, höchstens ein „Ich kann das noch nicht“.

Arno: Sei geduldig und optimistisch.

Axel: Nicht die Kleider machen Leute, sondern Manieren.

Balduin: Menschen, die nichts tun, haben es am eiligsten.

Benni: Wenn ein Polizist „Papiere“ sagt und du sagst „Schere“, dann hast du gewonnen.

Carmen: Ein Abenteuer winkt.

Carolin: Du kannst kein neues Kapitel im Leben beginnen, wenn du das alte wieder und wieder liest.

Carter: Die sicherste Tür ist die, die man offenlassen kann.

Christian: Bist du auch alt wie eine Kuh, du lernst noch immer was dazu.

Cindy: Wenn andere jagen will, muss selber auch rennen.

Dino: Wenn was funktioniert, dann nicht unnötig dran herumfummeln.

Dirk: Von oben bunt, von unten Strunt.

DocDee: Realität ist nur etwas für Menschen, die Angst vor Einhörnern haben.

Dorothy: Kleine Dinge werden groß, wenn sie mit Liebe getan werden.

Elena: Eine zärtliche Geste versöhnt.

Floris: Lernen ist wie das Rudern gegen den Strom. Hört man auf, dann treibt man zurück.

Freya: Lieber eine Kerze anzünden, als über die Finsternis klagen.

Fritze: Es gibt Schafe und es gibt Wölfe. Du bist ein Pferd.

Füchsin: Sei einzigartig und sei glücklich.

Gerrit: Die Kraft der Muskeln ist begrenzt, die Kraft des Geistes ist unendlich.

Gunnar: Wer den Kopf steckt in den Sand, wird am Hinterteil erkannt.

Hannes: Wer mit Kegeln spielen will, muss sie erst aufstellen.

Hauke: Solange Kakao auf Bäumen wächst, ist Schokolade Obst.

Helge: Gedenke der Quelle, wenn du trinkst.

Henrike: Besser ein Eimer zu viel als ein Löffel zu wenig.

Hilko: Wer sein Gewicht halten will, muss auch mal essen, wenn er keinen Hunger hat.

Jan G-Punkt: Besser fragen als nichts sagen.

Johanna: Wenn du siebenmal hinfällst, musst du achtmal aufstehen.

Joy: Die Kunst des Lebens ist zu lieben, was man tut.

Jutta: Spare was, dann hast du was. Lerne was, dann kannst du was.

Julia: Auch das beste Pferd stolpert mal.

Karl Kanal: Zu einem Losen Mundwerk gehört ein breiter Rücken.

Keike: Wenn ein Mensch etwas falsch gemacht hat, vergiss nicht all die Dinge, die er vorher richtig gemacht hat.

Lara: Bleibe vergnügt, denn das Leben ist schön und bietet Vieles, dass dich fröhlich macht.

Lena: Lass den Kopf nicht hängen, sonst fällt die Krone runter.

Lotta: Du hast keine Macken. Das sind Special Effects.

m4rten: Gut, dass du deine Ziele so beharrlich verfolgst.

Meike: Auch eine Reise von 1000 Meilen fängt mit dem ersten Schritt an.

Merle: Triffst du gute Menschen, behalte sie in deiner Nähe.

Michaela: Der Brei wird nichts so heiß gegessen, wie er ausgeteilt wird.

Miki: Lachen ist der beste Stresskiller.

Miriam: Führe Gespräche, dann wird alles gut.

Mutter: Was du heute kannst entkorken, das verschiebe nicht auf morgen.

Natasa: Es ist nicht die Zeit, die zählt, sondern was man mit ihr anfängt.

Neele: Du siehst heute wirklich chic aus.

Nele: Ein einfacher Zweig ist dem Vogel lieber als ein goldener Käfig.

Nils: Bei Rucola fehlt noch ein M.

Plytje: Genieße deine Zeit auf Wolke 7.

Robert: Wer die Eier haben will, muss die Hühner gackern lassen.

Samantha: Wer nur an Sonnentagen wandert, kommt nie ans Ziel.

Sandra: Nimm dir mehr Zeit für dich.

Sarah: Es gibt nur einen Grund, um zurückzuschauen: Um zu sehen, wie weit man schon gekommen ist.

Simona: Du findest viel Freude im Alltäglichen.

Sinje: Die Zukunft ist ein Mysterium und die Gegenwart ist ein Geschenk.

Sonia: Auch dunkle Wolken haben eine Sonnenseite.

Steffi: Wenn du auf ein Zeichen gewartet hast: Hier ist es

Susi: Eine gute Nachricht erreicht dich in schriftlicher Form.

Tamtam: Wer viel fragt, wird schlau. Wer lang lebt, wird grau.

Teelka: Wer einen Groschen spart, hat sich zwei verdient.

Theus: Die größte Gefahr des Lebens ist, dass man zu vorsichtig wird.

Traute: Wer viel unterwegs ist, kriegt auch viel zu sehen.

Uke: Schönheit vergeht, Hektar besteht.

Verena: Alles, was du tust, ist die Saat für deine zukünftige Ernte.

Wendy: Deine gute Laune ist ansteckend.

Wiebke: Wer im Dunkel sitzt, zündet sich ein Traum an.

Dr. WoTan: Besser Rauch von hinten als Wind von vorn.

8 Comments

  1. Gerrit

    Besten Dank für den Orakelspruch für 2022! Der passt aktuell tatsächlich schon sehr gut (neuer Rekord!) und wird in meine Planungen für 2022 einbezogen.

  2. Teelka

    Hmmm also sparen sparen sparen, verstanden! Danke für das Orakel und frohes neues Jahr!

  3. Hauke

    Vielen Dank! Ich werde versuchen, viele der guten Früchte in diesem Jahr mit dir zu teilen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.