Dreist: SuperRTL kndigt seit Tagen einen Film mit Peter Ustinov an. Am Tag, als der Film ausgestrahlt wird, stirbt Ustinov. Spontan behauptet der Sender, man wrde den Film wegen des Todes von Ustinov zeigen. Piettlos. Auer, die haben’s vorher gewusst.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.